CTG

Ab der circa 28. Schwangerschaftswoche wird in regelmäßigen Abständen ein CTG durchgeführt. Dies stellt eine Routineuntersuchung dar und ein unverzichtbares diagnostisches Verfahren in der modernen Geburtshilfe. Dabei wird die kindliche Herzfrequenz in Abhängigkeit zu Aktiv- und Ruheperioden des Kinde überprüft sowie die Aktivität der Gebärmutter, um den Zustand des Babys zu beurteilen und z.B. eine vorzeitige Wehentätigkeit auszuschließen.

Zum CTG bitten wir Sie in unser liebevoll hergerichtetes CTG-Zimmer, sodass Sie bei der Untersuchung bestmöglich entspannen können. Das Gerät selbst besteht aus einem Ultraschallkopf und einem Wehendruckmesser, die beide mit einem elastischen Gurt an Ihrem Bauch angebracht werden. Zudem gibt es ein Analysegerät, das die Signale verarbeitet, in ein akustisches Signal umwandelt sowie gleichzeitig auf Papier sichtbar werden lässt. Für viele werdende Mütter sind die CTG-Untersuchungen noch einmal ein ganz besonderer Moment, weil  Sie das erste Mal die Herztöne ihres Babys hören können und dadurch die Nähe und folglich die Verbindung zum Kind eine ganz andere ist.

Durch unsere diagnostischen Möglichkeiten stellen wir eine hohe Schwangerschaftsvorsorge sicher und begleiten Sie und Ihr Kind bestmöglich auf dem intensiven Weg von der Schwangerschaft bis zur Entbindung. 

Kontakt

Dr. Esther Bähr + Dr. Saskia Jäger
PRAXIS FÜR FRAUENHEILKUNDE UND GEBURTSHILFE

Hauptstraße 79, 68259 Mannheim
T 0621 797676 | F 0621 797858
info@mannheim-frauenarzt.de
baehr@mannheim-frauenarzt.de
jaeger@mannheim-frauenarzt.de

Öffnungszeiten

MO8 - 12 Uhr
DI8 - 12 Uhr + 15 - 18 Uhr
MI8 - 12 Uhr + 15 - 18 Uhr
DO8 - 12 Uhr + 15 - 18 Uhr
FR8 - 12 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Jameda